GP Ferdy Kübler

Geschichte des Grand Prix Ferdy Kübler

Bitte Rennen auswählen: [1984] [1987] [1990] [1995] [2000]

2. Grand Prix Ferdy Kübler, Montag, 25. Juni 1990

Sgtm arm Albert Schacher avec un détachement des artilleurs sind mit der Vorderlader-Kanone anwesend. Es ist ein zwei Pfund-Kaliber. Sie wiegt gemäss den Normen der Epoche 200 x 2 Pfund gleich 400 Pfund = 200 Kilogramm. Die Kanone wurde 1853 von der berühmten Kanonengiesserei Wyss in Bern geliefert.
Die ersten Schüsse wurden am Start abgefeuert. Die erste Fahrerin und der erste Fahrer und auch der letzte Fahrer wurden am Ziel wiederum mit Böllerschüssen begrüsst.

Die „Burri-Cotting-Siffert“ Band sorgte beim Berghaus Gurnigel für Unterhaltung.

Am 2. Grand Prix Ferdy Kübler nahmen 16 Damen und 118 Herren teil.

Damen
1. Rang: Astrid Aebischer
2. Rang: Marianne Fasel
3. Rang: Marije Moser


Herren
1. Rang: Albrecht Moser
2. Rang: Beat Fasel
3. Rang: Bernard Bourquenoud

[Home] [aktuelle Infos] [Ferdy Kübler] [Ranglisten] [Kontakt] [Organisation]